"Seid ihr bereit für eine Reise in die Zeit Jesu?“

Die Sonnenstrahlkinder Kindergartenkinder warten vor dem Ostergarten. Die Tür öffnet sich. Kleider und Palmwedel liegen auf dem Boden. Am Wegesrand steht ein Esel. Aus dem CD-Spieler ertönt Musik.  

Gemeinsam mit den Erzieherinnen tauchen die Kinder im Ostergarten in eine andere Welt. Die Kinder nehmen viel über die Sinne wahr. 

Vom letzten Abendmahl geht es weiter zum Garten Gethsemane. Das Wasser plätschert aus dem Brunnen. Die Kinder entdecken die schlafenden Jünger. 

Als Jesus starb, war es plötzlich mitten am Tag dunkel. In einem abgedunkelten Raum sind die Holzkreuze zu sehen. 

Vor der Grabhöhle endeckten die Kinder den zur Seite gerollten Stein. Die Höhle ist hell und lichtdurchflutet. Bunte Blumen symbolisierten die Auferstehung. Gemeinsam singen die Kinder mit den Erzieherinnen „Halleluja es ist Ostern, Halleluja Jesus lebt…..“

 

Gemeinsam mit den Großeltern fand ein Frühstück im Gemeindehaus statt. Nach der Vorstellung der Kinder,  präsentierten sie auf der Bühne Lieder, Singspiele und Fingerspiele. Nach einem gemeinsamen Gebet genossen alle das leckere Frühstück.

Danach konnten die Kinder den Großeltern „Ihren“ Kindergarten zeigen und manch einer spielte noch eine Runde mit.

 

  • DSCI0072
  • IMG_1515
  • IMG_1546
  • IMG_1548
  • IMG_1559

Simple Image Gallery Extended

An einem Vormittag besuchte Pastor Thomas Seibel die Kinder im Stuhlkreis und erzählte ihnen welche Aufgabe ein Pastor hat. Viele Kinder kannten ihn schon, da er uns regelmäßig  im Kindergarten besucht.  

Fröhlich und sehr bunt  ging es im Februar an unserem Verkleidungsfest zu. Alle Kinder kamen verkleidet in den Kindergarten. Ob Pirat, Eiskönigin. Marienkäfer oder Robin Hood. Jeder präsentierte sein Kostüm stolz auf einem Laufsteg. 

Die Eltern versorgten uns mit einem besonderen Buffet, an dem jeder etwas Leckeres zu essen fand. 

 

  • DSCI0003
  • DSCI0006
  • IMG_1430
  • IMG_1440
  • IMG_1450
  • IMG_1455

Simple Image Gallery Extended

4x besuchte  die ausgebildete Hundetrainerin der Johanniter  die Vorschulkinder des Ev. Familienzentrums mit ihren Hunden Aska, Bine und Iwi. 

Die Ziele der Hundebissprävention waren:

  • Selbstsicherer Umgang durch Kenntnisse der „Hundesprache“
  • Gefährliche Situationen erkennen und vermeiden lernen
  • Körpersprache des Hundes erkennen und deuten
  • Lernen, den Hund als Lebewesen mit seinen Verhaltensstrukturen und Bedürfnissen zu respektieren
  • Abbau von Ängsten

Durch den spielerischen und praktischen Umgang, bekamen die Kinder ein Gespür und Verständnis für deren Signale und evtl. Gefahren.

Am letzten Tag bekam jedes Kind eine Urkunde.

 

  • IMG_1212
  • IMG_1409
  • IMG_1411
  • IMG_1614

Simple Image Gallery Extended

Jede Gruppe wurde im März von einer Ernährungsberaterin des Oberbergischen Kreises besucht um mit den Kindern spielerisch herauszufinden, welche Lebensmittel gesund und ungesund sind. 

Sie brachte eine kluge Lokomotive mit, in der die gesunden Lebensmittel (die groß und stark machen) einsteigen durften. 

Die ungesunden Lebensmittel mussten am Bahnhof bleiben. 

Schnell wussten die Kinder, welche Lebensmittel mit der klugen Lokomotive auf die Reise gehen durfte.                                                                                                                                                                             Zum Abschluss gab es einen gesunden Snack.

Jeden Morgen trafen sich alle Sonnenstrahlkinder in der Turnhalle um ein Stück der wunderbaren Schöpfungsgeschichte zu hören und zu erleben. Gemeinsam lernten wir die Lieder „Volltreffer“ und „Und das war wirklich gut“.

Anschließend gingen die Kinder in Ihre Gruppen und vertieften  in Angeboten das „Gehörte“.                                                                                                                         

1. Tag

Gott schuf Dunkelheit und Licht & Wasser und Erde

In der Gruppe: Drei Töpfe vorbereiten:

(1. Wasser 2. Erde 3. Wasser und Erde)

Freies Spiel mit Taschenlampe in einem dunklen Raum Freies Experimentieren mit Eiswürfeln

2. Tag

Gott schuf Pflanzen & Sterne und Mond

In der Gruppe: Kresse-Samen einsäen Bilder mit Wachs und Wasserfarbe gestalten 

3.Tag

Gott schuf Tiere

In der Gruppe: Die Kinder gestalten aus ihren ausgeschnittenen Lieblingstieren ein Bild. 

4. Tag

Gott erschuf Menschen

In der Gruppe: Jedes Kind gestaltet einen Spiegel. Beim hineinschauen entdeckt jeder sein eigenes Spiegelbild und gemeinsam stellten wir fest: Vergiss es nie: Dein Gesicht hat niemand sonst auf dieser Welt, 
und solche Augen hast alleine du.“


5. Tag

Mein persönlicher Schatz der Schöpfung

In der Gruppe: Kinder malen oder stempeln in eine leere Schatzkiste (Vordruck) ihren persönlichen Schatz der Schöpfung 

Am Tauferinnerungsgottesdienst feierten wir gemeinsam mit der Gemeinde den Abschluss der Kinderbibelwoche. Wir dankten Gott für seine wunderbare Schöpfung.

 

Am sechsten Januar feiern Christen den Dreikönigstag. Es ist der Tag an dem die Heiligen Drei Könige nach Bethlehem kamen, um dem neugeborenen Jesuskind zu huldigen und ihm ihre Geschenke brachten. So überliefert es das Matthäus-Evangelium.

Es wird geschildert, dass die drei Weisen aus dem Morgenlande von einem Stern geleitet nach Bethlehem gelangten. Als er erschien, erfuhren die Heiligen Drei Könige davon und reisten, jeder aus einer anderen Richtung von diesem Stern geleitet, nach Bethlehem.

Diese biblische Geschichte war Inhalt unseres Gottesdienstes, den Pfarrer Gran mit uns im Januar in der Turnhalle feierte.

Die Kinder wurden mit in die Erzählung eingebunden und spielten sie Geschichte nach.

Zum Sportaktivtag am 20.01.2018 wurden Waldbröler Kita- Einrichtungen Familien in die Nutscheidhalle eingeladen.

Unter dem Motto „Stark wie ein Bär, flink wie ein Hase“ wurden von den Tageseinrichtungen Käthe- Strobel- Kita, Familienzentrum Kindertreff- Eichen und dem ev. Familienzentrum Sonnenstrahl, verschiedene Stationen aufgebaut.

An Ringen schwingen, mutig vom hohen Kasten springen oder einen Wackelparcour durchqueren… Das alles und viel mehr lud die Kinder ein sich zu bewegen und mit Mama oder Papa ganz viel Spaß zu haben.

  • IMG_1332
  • IMG_1338
  • IMG_1357
  • IMG_1360

Simple Image Gallery Extended

 

 

Im Januar  konnten die Kinder aus dem Ev. Familienzentrum Sonnenstrahl zuschauen, wie ein kleines Küken aus dem Ei schlüpft. Doch bis es so weit war mussten sich die Kinder in Geduld üben.  21 Tage lagen ca. 35 Hühnereier in einem Brutkasten. Der wurde von „Hühnerklaus“  (Klaus Weimer) aus Ruppichteroth zur Verfügung gestellt. Er erklärte und zeigte den Kindern unterschiedliche Eier, wie zB. Straußeneier, Hühnereier. Hühner kamen zu Besuch und gemeinsam mit den Kindern legte er die Eier in den Brutkasten. Dann hieß es warten, warten, warten. 

Nach 21 Tagen war es dann so weit. 17 Küken durchbrachen die Schale in schauten in erstaunte Kinderaugen.

  • DSC01016
  • DSCI0243
  • DSCI0257
  • DSCI0357
  • IMG_1198

Simple Image Gallery Extended

 

 

Schneezeit...

Sobald es anfängt zu schneien, freuen sich alle Kinder und möchten natürlich direkt nach draußen.

  • DSCI0035
  • DSCI0050
  • DSCI0052

Simple Image Gallery Extended

 

„Bitte bei uns einkaufen…., bitte bei uns einkaufen.“

Diesen Satz konnte man in der Adventszeit im Eingangsbereich von den Mondscheinfüchsen oft hören. 

Für unser Patenkind Sindisani  aus Südafrika wurde in der Mondscheingruppe mit Unterstützung der Eltern fleißig gebastelt, gemalt, gebacken und vieles , vieles mehr. Alles wurde zu Gunsten für Sindisami verkauft und  zum Schluß kam ein Erlös von 560€ zusammen. 

  • DSCI0016
  • DSCI0019

Simple Image Gallery Extended

 

Die Weihnachtszeit ist eine besonders schöne Zeit im Jahr.
Die Zeit in der wir Plätzchen backen, Nikoläuse, Engel, Sterne und Heimlichkeiten basteln.
Der Adventskalender wird täglich geöffnet.
Der Nikolaus kommt zu Besuch und danach fiebern alle dem Weihnachtsfest entgegen.  

Gespannt hören wir der Weihnachtsgeschichte zu, wie sich Maria und Josef auf den Weg nach Betlehem machen, einen Stall finden und Jesus geboren wird.

Im Weihnachtsgottesdienst singen wir gemeinsam Lieder und schauen uns das Krippenspiel vom Weihnachtsstern an, welches die Kinder eingeübt haben.  

In der Weihnachtszeit lernten die Kinder ein neues Fingerspiel:

Fünf Buben sind zum Markt gelaufen
(ein Weihnachts-Fingerspiel)

Fünf Buben sind zum Markt gelaufen,

die wollten einen Tannenbaum kaufen.

Der 1. sucht das Bäumchen aus,

der 2. trägt es stolz nach Haus,

der 3. stellt zu Haus ihn auf,

der 4. hängt den Schmuck darauf,

der 5. steckt die Kerzen an,

nun Christkind komm und zünd sie an.


(Verfasser: mir unbekannt)

  • IMG_1066
  • IMG_1089
  • IMG_1171

Simple Image Gallery Extended

 

 

Der Förderverein des Ev.Kindergarten lud die Kinder mit ihren Familien zum Sankt Martinsfest ein. Mit vielen bunten Laternen zogen die Kinder los und sangen gemeinsam Laternenlieder. Am Kindergarten wieder angekommen wurden die Kinder  mit einem Weckmann vom Förderverein beschenkt. Beim gemütlichen Beisammensein klang der Abend am Feuer aus. 

  • P1030208
  • P1030215
  • P1030218

Simple Image Gallery Extended

 

Zum Reformationsfest am 31.10.2017 besuchte uns der Künstler Uwe Appold.                            

Zum Thema “Ich hab dich lieb (Dein Freund ist mein Freund, mein Freund ist dein Freund)“ malten die Kinder Bilder. Die Arbeiten der Kinder wurden mit einer Ausstellungseröffnung am 12.11.2017 in einem gemeinsamen Gottesdienst gewürdigt.

 

In Begleitung ihrer Erzieherinnen besuchten die Minimäuse das Krankenhaus um zu erkunden, wie es dort zugeht. Viele der Kinder hatten ein Krankenhaus schon von innen gesehen. Furchtlos ließen sie sich einen Gipsarm oder einen Verband anlegen, kletterten in den Krankenwagen und sangen den Patienten ein Lied.  Zum Abschluss gab es für jeden der kleine Besucher noch ein kleines Überraschungspaket. 

 

  • DSCI0016
  • DSCI0020
  • DSCI0021

Simple Image Gallery Extended

Ja, ja am Bordstein, ja, ja am Bordstein, da bleib ich immer stehn……..! Mit diesem Lied eröffnete die Verkehrspolizei Gummersbach die Reihe der Verkehrserziehung im Ev. Familienzentrum Sonnenstrahl. 

Neben dem Überqueren der Fahrbahn an ungesicherter Stelle und an einer Verkehrsinsel besuchte der Polizeihund Wuschel die Vorschulkinder. BeimTheaterstück im Polizeibus waren alle Kinder mit Spannung dabei.

Beim Besuch der Polizeistation durften sich die Mondscheinkinder  alles ganz genau anschauen. Die  Kinder trauten sich gemeinsam mit den Erzieherinnen  in eine Zelle zu gehen. Doch bevor die Türe zu geschlossen wurde, kamen alle schnell wieder raus. 

 

  • IMG_0811
  • IMG_0822
  • IMG_0840

Simple Image Gallery Extended

Gemeinsam mit Herr Stegemann von der NABU durften Sonnenstrahlkinder mit Ihren Eltern bei Landwirt Jung in Romberg Äpfel ernten und dann nach Lindscheid zur Saftkelterei bringen. Dort durften nun alle zuschauen, wie aus den Äpfeln Apfelsaft entsteht.  Zum Abschluss der fleißigen Ernte tranken die Kinder frischen Apfelsaft. Den zusätzlichen Apfelsaft der Ernte wurde mit in den Kindergarten genommen. An Weihnachten wollen wir ihn uns alle gemeinsam schmecken lassen.

Fingerspiel von den Äpfeln                                                                      

Der erste Apfel hängt hoch im Baum
und
träumt einen tiefen Apfeltraum.

Den zweiten Apfel, wehe, wehe,

den packt die alte schwarze Krähe.


Den dritten Apfel, den pflückt sich der Klaus,

das gibt einen saftigen Apfelschmaus.

Den vierten Apfel, den packt sich der Wind

und wirft ihn weit ins Gras geschwind.


Den fünften Apfel, den pflücke ich mir,

ich reib’ ihn ab und schenk’ ihn dir.


(Verfasser: mir unbekannt, da mündlich überliefert)

 

Die Herbstzeit ist eine schöne Zeit mit vielen Farben und auch vielen Gegensätzen. An manchen Tagen ist es noch sehr warm, an manchen eisigkalt, manchmal schön hell und sonnig und abends früh dunkel. Die Sonnenstrahlkinder machten sich auf den Weg um die Schönheit des Herbst zu entdecken.

 

  • DSCI0047
  • DSCI0050
  • DSCI0069
  • DSCI0072

Simple Image Gallery Extended

„Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind. Manche fliegen höher als andere, aber alle fliegen so hoch sie können. Vergleiche sie nicht untereinander, denn JEDES Kind ist EINZIGARTIG und etwas WUNDERVOLLES!

Im Rahmen der Interkulturellen Woche erklärten sich viele Familien bereit ein typisches Gericht aus ihrer Heimat zuzubereiten und zu unserem Interkulturellen  Fest mitzubringen.  

Der Übergang vom Kindergarten in die Schule bringt für die Kinder viel Neues. Auch die Verabschiedung aus dem Kindergarten ist ein großer Schritt.

Unter dem Motto „Wie feiern heut ein Fest“ luden wir alle Familien zu unserem Sommerfest ein. Die Sonnenstrahlkinder

Zahnarzt Dr. Neifer war in den Gruppen zu Besuch und erklärte den Kindern  warum es so wichtig ist,

Um dem Netz – Werk – Garten den noch nicht vorhandenen Zaun symbolisch mitzugestalten,

Das diesjährige Motto „Zeigst du mir deine Welt“, lockte auch die Sonnenstrahlkinder zum Forscherfest nach Lindlar.

Voller Vorfreude warteten die Vorschulkinder und Mini Mäuse auf den Schulzirkus Rappelino der Gesamtschule Waldbröl. 

 

Das Team der Freunde und Förderer des ev. Familienzentrums „Sonnenstrahl“ organisierte das 11. Fußballturnier der Waldbröler Kindergärten

Am Mittwoch, dem 17.05.23017 war es wieder so weit. Das Familienzentrum lud  zum Frühstück ein. Viele Familien nutzten den schönen Frühlingstag und besuchten unseren Kindergarten. 

Magnetismus kann man nicht so einfach mit seinen Sinnen entdecken – man kann ihn nicht schmecken, hören oder sehen. Magnetismus erlebbar zu machen, ist allerdings sehr spannend und bietet eine Vielzahl kreative Umsetzungsideen. 

„Mit Jesus auf dem Weg bis Ostern“ so lautete das Projekt, das die Kinder im Ev. Familienzentrum Sonnenstrahl bis Ostern begleitete.                                                       Die Kinder kennen die Geschichten von Jesus. Die Geburt, sein Leben, die Jünger, seine Wunder.

Zu Ostern gestalten die Erzieherinnen einen Ostergarten. So konnten die Kinder über den  mit Kleidern ausgelegten Weg gehen und spürten den Einzug in Jerusalem nach.

Sie saßen um einen Tisch und feierten mit Fladenbrot und Traubensaft das Abendmahl, so wie Jesus es mit seinen Jüngern tat. 

Im Garten Gethsemane sahen sie, wo Jesus betete und gefangen genommen wurde. 

Im dargestellten Palast von Pontius Pilatus konnten die Kinder eine Dornenkrone berühren und drei Holzkreuze stellten den Hügel Golgatha dar. Das tragen der Sandsäcke zeigte den Kindern wie schwer die Last Jesus war, das Kreuz zu tragen. 

Vor der Grabhöhle endeckten die Kinder den zur Seite gerollten Stein. Die Höhle war hell und lichtdurchflutet. Bunte Blumen symbolisierten die Auferstehung. Gemeinsam sangen die Kinder mit den Erzieherinnen „Halleluja es ist Ostern, Halleluja Jesus lebt…..“

Der Ostergarten schenkte den Kindern den Raum die Ostergeschichte noch einmal ganz intensiv zu erleben. 

Nachdem alle Kinder den Ostergarten besucht hatten, wurde er für die Eltern geöffnet. 

 

  • DSC02523
  • DSC02526
  • DSC02532
  • DSC02541
  • DSC02546
  • DSC02565

Simple Image Gallery Extended

Schon seit Wochen bereiten sich alle Sonnenstrahlkinder  auf den anstehenden Großelterntag vor. Mit viel Hingabe und Mühe übten die Kinder Lieder und bereiteten ein Singspiel der Arche Noah für ihre Omas und Opas vor. 

Für die Kindergartenkinder war es ein ganz besonderes Ereignis. Viele Großeltern folgten der Einladung, um mit ihren Enkeln im Gemeindehaus gemeinsam zu frühstücken, zu singen und später den Kindergarten zu Erkunden. Dort wurde dann noch  gemeinsam gespielt, vorgelesen, Fotos angeschaut ect. Hier konnten die Sonnenstrahlkinder zeigen, wie gut sie sich in ihrem Kindergarten auskennen.

Dank der großzügigen  Spenden der Eltern, waren unsere Gäste an diesem Vormittag sehr gut versorgt.

  • DSC05154
  • DSC05161
  • DSCI0121
  • DSCI0143
  • DSCI0145
  • DSCI0147
  • DSCI0149

Simple Image Gallery Extended

Im Februar waren alle Kinder an einem Vormittag  zu einem bunten Verkleidungsfest eingeladen.

Einmal im Monat macht sich eine Gruppe von 10 Mondscheinfüchsen auf den Weg ins CBT Haus.

Streit ist leider immer wieder ein Thema, wenn Menschen zusammen kommen. Auch bei den Kindern hier im Kindergarten.

Schon bei den ersten Schneeflocken konnten es die Kinder drinnen nicht mehr aushalten. Warm angezogen ging es schnell nach draußen. Auch zum Experimentieren eignete sich der Schnee sehr gut. Es würde beobachtet, geforscht und ausprobiert. 

 

  • DSC04692
  • DSC04742
  • DSC04749
  • DSC04794
  • DSC04796

Simple Image Gallery Extended

 

Auf den Spuren von Martin Luther

Alle Sonnenstrahlkinder begaben sich im Januar auf die Spuren von Martin Luther. Das, was vor 500 Jahren geschah ist den Lebenswelten der Kinder Kindern im Jahr 2017 weit weg. So beschlossen wir jeden Tag  „Martin Luther “ zu uns in unseren Morgenkreis einzuladen.

Gemeinsam mit der Unterstützung der Eltern konnte am 30.11.2016 wieder das Familienfrühstück stattfinden.

Nun sind wir mitten im Advent. Die schönste Zeit vor dem Weihnachtsfest. Die Gruppen sind weihnachtlich geschmückt.  Jeden Tag darf ein Kind ein Türchen vom Adventskalender öffnen. 

Immer wieder hört man es aus der Mondscheingruppe klopfen und hämmern. Das sind die Mondscheinfüchse die eifrig an der Werkbank arbeiten. Im Herbst hatten die Kinder die Möglichkeit einen Drachen an der Dekupiersäge auszuschneiden und ihn danach noch bunt zu gestalten. 

Der Kooperationspartner NABU organisierte für das Familienzentrum einen Besuch zur Saftkelterei. Herr Stegemann traf sich mit Kindern und Eltern  auf einer Obstwiese und  gemeinsam sammelten alle fleißig Äpfel ein. In Körben wurden diese dann nach Lindscheid zur Saftkelterei gefahren.

Familiensport Tag

Zu Pippis Fitness Studio wurden Familien aus verschiedenen Kindertageseinrichtungen am 19.11.2016 in die Nutscheidhalle eingeladen.

Im November haben alle Kinder ein neues Segenslied gelernt. 

Fröhlich, bunt und richtig lecker

Leuchtende Kinderaugen, helles Gelächter. Beim Backen im Herbst  hatten alle Kinder Freude. 

Ich geh mit meiner Laterne...

Welches Kind geht nicht gerne Laterne singen. Doch was wäre das schönste Sankt Martinsfest ohne eine bunt leuchtende Laterne.

Viele neue Sonnenstrahlkinder

Wir begrüßen alle neuen Familien und Ihre Kinder bei uns im Ev. Familienzentrum Sonnenstrahl.

Interkulturelle Woche im Familienzentrum

Auch in diesem Jahr durften wir wieder an der Interkulturellen Woche teilnehmen. Familien unserer Einrichtung verwöhnten die Gäste mit unterschiedlichsten Gerichten aus anderen Ländern.

Die Kollekte des Abschiedsgottesdienstes im Juli 2016 ging an das Projekt „ WEITER SEHEN“ in Afrika.

Augenkranke und behinderte Menschen werden mit diesem Projekt unterstützt. 

Der Übergang vom Kindergarten zur Schule ist für jedes Kind ein bedeutsamer Schritt in eine neue Lebenssituation. Wenn wir es aber genau nehmen, sind es ganz viele kleine Schritt die während der gesamten Kindergartenzeit gemeinsam getan wurden.

Im Februar 2016 lud Herr Gröger (Haus für Alle) zu einer Vater-Kind-Aktion ins Familienzentrum ein. Gemeinsam wurden Osterhasen aus Holz gebaut und Tütendrachen gebastelt.

Voller Stolz konnte am 23.04.2016 um 10.00 Uhr die Jubiläumsausgabe des 10. Kindergartenfußballturnieres in Waldbröl „angepfiffen“ werden.

Dieses mal sollte der Besuch im CBT Wohnheim was ganz besonderes sein. Die Bewohnerpatinnen und Herr Werner freuten sich darauf den Kindern  das Haus und ihre Apartments zu zeigen.

Das Ev. Familienzentrum Sonnenstrahl und dessen Förderverein organisierten zum 9. Mal ein Fußballturnier für die Waldbröler Kindergärten.

Am Mittwoch, dem 29.04.2015 waren alle Familien zu einem Eltern-Kind- Frühstück in den Kindergarten eingeladen. An diesem Vormittag konnten die Eltern 

gemeinsam mit ihrem Kind frühstücken und danach in den Gruppen oder im Garten spielen.

Schulanfängeraktion

Jeden Dienstagnachmittag treffen sich die Schulanfänger zum Schulanfängertreff!

Jeden Monat findet ein anderes Thema statt.